Im Zentrum des Projekts FLEAT steht die Senkung des Energieverbrauchs und der CO2 Emissionen von Fahrzeugflotten. Der Anteil der Fahrzeuge, die im Besitz von Flotten sind bezüglich gefahrene Kilometer, Anzahl der Fahrzeuge, Energieverbrauch usw. steigt im gesamten Verkehrsbereich rasant an.

Das private Mobilitätsverhalten und das von Fahrzeugflotten unterscheiden sich grundsätzlich: Schon der Kaufentscheidungsprozess ist ein gänzlich anderer. Der Flottenbetreiber ist zwar verantwortlich für den Kauf des Fahrzeuges, ist aber nicht der Lenker, der auch keine Kosten für die Nutzung des Fahrzeuges trägt. Diese Diskrepanz erschwert es, die energieeffiziente Kaufentscheidung sowie das Mobilitätsverhalten zu beeinflussen.

Andererseits wird eine Fahrzeugflotte zentral verwaltet, was wiederum die Chance bietet, energieeffizientes Flottenmanagement zu betreiben. Fahrzeugflotten können so entscheidend zum "learn by lead" Prinzip beitragen: effektive Maßnahmen in Richtung energieeffizientere Flotten können auch private Nutzer zu einem energieeffizienteren Verkehrsverhalten inspirieren.



Language (default English)
The sole responsibility for the content of this webpage lies with the authors. It does not necessarily reflect the opinion of the European Communities. The European Commission is not responsible for any use that may be made of the information contained therein.